Referenten des Internationalen Ayurveda Symposiums 2024

S.E. Mridul Kumar (IND) – Ehrengast

Portrait Mridul Kumar

S.E. Mridul Kumar – Botschafter von Indien in der Schweiz.
Mridul Kumar, ein Berufsdiplomat des Jahrgangs 1992 des indischen auswärtigen Dienstes, ist seit dem 19. Juni 2023 Botschafter Indiens in der Schweiz. Zuvor war er als zusätzlicher Sekretär für europäische Angelegenheiten im Außenministerium tätig. Zuvor war er von Februar 2018 bis Juli 2021 Indiens Hochkommissar in Malaysia und von Juni 2009 bis Juni 2012 Generalkonsul in Kapstadt, Südafrika. Er spricht Hindi, Englisch und Arabisch. Zu seinen Hobbys gehören Trekking (2009 führte er eine Pilgergruppe zum Kailash-Mansarovar Yatra), Kricket, Malen, Kochen und Musik.

Vaidya Rajesh Kotecha (IND) – Ehrengast

Staatssekretär des AYUSH Ministeriums der Indischen Bundesregierung, New Delhi
Vaidya Rajesh Kotecha MD (Ayu) ist Staatssekretär des AYUSH Ministeriums der Indischen Bundesregierung. Zuvor war er Präsident der renommierten Gujarat Ayurved University in Jamnagar. Er ist der Gründer der Chakrapani-Ayurveda-Klinik und -Produktlinie in Jaipur. Für seine Arbeit erhielt er mehrfach Preise, u.a. den Padmashri Award, der vierthöchsten zivilen Auszeichnung in Indien.

Prof. Dr. Tanuja Nesari (IND) – Ehrengast

Ayurveda-Ärztin, Generaldirektorin des All India Institute of Ayurveda
Prof. Dr. Tanuja Nesari MD (Ayu) PhD (Ayu) steht als Direktorin dem All India Institute of Ayurveda (AIIA) in Delhi vor. Sie ist Vorsitzende des Rates für Unterqualifikationen im Gesundheitssektor für AYUSH und Mitglied des Verwaltungsrates von IMS, BHU. Darüber hinaus ist sie Mitglied der Generalversammlung des ICCR, Mitglied des Board of Governors des CCIM und Mitglied des akademischen Beirats verschiedener Universitäten wie ITRA, Jamnagar und nationaler akademischer und Forschungsgremien.
Prof. Dr. Tanuja Nesari ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des CCRAS und Fachexpertin des Technical Screening Committee (TSC) des NMPB. Ihre einflussreiche Führung hat dem AIIA mehr als 20 MOUs eingebracht. Sie spielte eine Schlüsselrolle bei der Umwandlung des AIIA-Krankenhauses in Neu-Delhi in ein COVID-Gesundheitszentrum, in dem die Patienten eine ganzheitliche Ayurveda-Behandlung erhalten.

Hans H. Rhyner (CH) – Ehrengast

Arzt für alternative Medizin
Hans Heinrich Rhyner, MD, PhD (Alternative Medicine), Dipl. NHP Ayurveda Medizin, gilt als anerkannter Experte und Pionier der Ayurveda-Medizin in Europa. Er lebte 25 Jahre in Indien und leitete seine eigene Klinik in Bangalore. Er blickt auf 40 Jahre klinische Erfahrung zurück und ist Verfasser von Lehrbüchern über den Ayurveda. Er setzt sein Wissen in seiner Schweizer Praxis in Teufen, in München, Wien und auf Mallorca sowie in seiner Manufaktur für Ayurveda-Produkte in Österreich ein.

Stephanie Albert (CH)

Ayurvedische Ernährungstherapeutin, Masseurin und Köchin
Stephanie Albert leitet ayurvedische Kochkurse sowie die Ausbildung zum Ayurveda-Koch an der Europäischen Akademie für Ayurveda in Zürich. Darüber hinaus unterrichtet sie im Rahmen der Ernährungsberater-Ausbildung in Zürich und Luzern. Sie selbst hat Ayurveda-Ausbildungen in der Schweiz, Deutschland und Indien absolviert. Die Integration des Ayurveda in westliche Gesundheitssysteme liegt ihr besonders am Herzen.

Sabine Anliker (CH)

Eidgenössisch diplomierte Naturheilpraktikerin
Sabine Anliker ist Naturheilpraktikerin mit eidgenössischem Diplom in Ayurveda-Medizin und Traditioneller Europäischer Naturheilkunde und verfügt außerdem über einen Abschluss als Master of Science in Ayurveda-Medizin. Zudem hat sie Ausbildungen als Naturheilärztin für klassische Naturheilverfahren und Homöopathin absolviert. Sie führt eine eigene Praxis in Luzern und ist Präsidentin des Ayurveda-Medizin Verbandes Schweiz AMVS sowie Vizepräsidentin der Trägerorganisation Ayurveda-Medizin.

Dr. med. Sophie Beall (CH)

Medizinische Direktorin des Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrums in Seelisberg (Schweiz)
Dr. med. Sophie Beall ist eine Pionierin: Als ehemalige Internistin an der Universitätsklinik in Toulouse in Frankreich praktiziert sie seit mehr als 35 Jahren Ayurveda und moderne Medizin. Sie hat Tausende von Patienten mit chronischen Erkrankungen in der Beratung von hochqualifizierten Vaidyas aus Indien gesehen, darunter Astha Vaidya E.T Divakaran Moos, der eine der großen Ayurveda-Familien in Kerala repräsentiert.
Sie hat sich auf Panchakarma und Pulsdiagnose spezialisiert und lehrt Ayurveda für europäische Ärzte und Naturheilkundler.
Im Jahr 2003 wurde sie medizinische Leiterin des Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrums in Seelisberg oberhalb des Vierwaldstättersees. Seitdem bietet sie mit ihrem Team Beratungen und Panchakarma für eine wachsende Zahl von Patienten an, die nach Lösungen für Ihre Gesundheit mit Ayurveda suchen. Als die Ayurveda-Medizin in der Schweiz einen offiziellen beruflichen Status erlangte, erhielt sie das eidgenössische Diplom und wurde vor kurzem Ayurveda-Mentorin, um neu ausgebildeten Heilpraktikern zu helfen, ihre Erfahrung zu vervollständigen.

Oliver Becker (D)

Master of Science in Ayurvedic Medicine, Diplom-Pädagoge, Heilpraktiker
Oliver Becker praktiziert die Ayurveda-Medizin seit vielen Jahren in eigener Praxis. In der Europäischen Akademie für Ayurveda ist er als Dozent, Modulleiter, pädagogischer Coach und Dolmetscher im Studiengang der Ayurveda-Medizin tätig. Darüber hinaus lehrt er in verschiedenen anderen Ausbildungsgängen der Akademie. Zu seinen fachlichen Schwerpunkten als Dozent gehören die Pharmakologie und innere Medizin des Ayurveda. Neben der Ayurveda-Medizin verfügt er über profunde Kenntnisse in den Bereichen Yoga, vedische Wissenssysteme und Sanskrit.

Dr. med. Ananda Chopra (D)

Leiter der Ayurveda-Abteilung in der Habichtswaldklinik Kassel
Dr. med. Ananda Samir Chopra studierte Medizin und Indologie an der Universität Heidelberg. Nach der Approbation als Arzt einjähriger Studienaufenthalt in Kolkata, Indien, zum Studium des Ayurveda. Seit 1996 leitender Arzt der Ayurveda-Klinik Kassel. 2009 bis 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Forschungsprojekt zur modernen Geschichte des Ayurveda der Universität Heidelberg. Darüber hinaus ist er 1. Vorsitzender der DÄGAM e.V. (Deutsche Ärzte-Gesellschaft für Ayurveda-Medizin). Neben seiner klinischen Tätigkeit ist Dr. Chopra weiterhin wissenschaftlich tätig in der Medizingeschichte. Seit seiner Kindheit lernt und übt er klassische Indische Musik (Hindustani Sangit).

Dr. Prasanth Dharmarajan (IND)

Assistant Professor Panchakarma am AIIA
Dr. Prasanth Dharmarajan PhD stammt aus einer Familie von Ayurveda-Medizinern in Kerala und war einer der ersten Mitarbeiter des All India Institute of Ayurveda (AIIA), dem Spitzeninstitut des AYUSH-Ministeriums der indischen Regierung. Im Jahr 2015 wurde er zum Berater und Assistenzprofessor für Panchakarma ernannt. Er baute die Panchakarma-Abteilung auf und entwickelte sie stetig weiter, so dass hier mittlerweile Hunderte von Patienten pro Tag behandelt werden. Er schuf die ersten nationalen Standards für die Ausbildung von Panchakarma-Therapeuten in Indien und bildete die postgraduierten Studenten sowie Therapeuten des Instituts aus. 
Zuvor war er in der Abteilung für Panchakarma und integrative medizinische Studien an der Mata Amritanandamayi Math und ihrer Ayurveda-Schule Kerala tätig. Dort leitete und lehrte er Bildungsprogramme für internationale Studenten, darunter westliche Ärzte und medizinisches Personal.

Dr. Parvathy Devi (IND)

Portrait Dr Parvathy Devi

Dr. Parvathy Devi MD (Ayu) ist die führende Ayurveda-Psychiaterin und Psychotherapeutin Indiens.
Seit 25 Jahren steht Sie als Chefärztin und Leiterin der renommierten staatlichen Ayurveda-Psychiatrie (Govt. Ayurveda Research Institute for Mental Health) in Kottakkal, Kerala vor. In wichtigen Publikationen, Seminaren und Einladungen zu den wichtigsten nationalen und internationalen Ayurveda-Kongressen, teilt Sie ihren besonderen Erfahrungsschatz bei der Behandlung von Depressionen, bipolare Störungen, Psychosen und anderen psychischen Krankheiten mit der Fachwelt. Sie ist Mitglied der staatl. Mental-Health Authority, Kerala.
Ihre ganzheitlichen Ansätze in der Therapie zeigen die erstaunlichen Möglichkeiten ayurvedischer Behandlung auf der Grundlage der weitreichenden Empfehlungen des traditionellen Ayurveda in einem heute immer wichtigerem Bereich von gesundheitlichen Störungen auf.
Sie wirkt als Landeskoordinatorin für das Projekt „Manasika“ in 14 Distrikten und „Harsham – Depression Clinics“ in 6 Distrikten von Kerala unter dem Department of Indian Systems of Medicine und der National Ayush Mission.
Sie startete des Projekts „Anavadya“ zur Behandlung von psychischen Problemen bei Transgender-Personen und initiierte wichtige Schritte für „Medha“ – ein Schulgesundheitsprogramm für schulisch Zurückgebliebene, „Sudheeram“ – für das therapeutische Management von Prüfungsangst in ausgewählten Schulen, „Solace“ – dem ganzheitliches Management von beruflichem Stress, „Susmritam“ – dem Management von leichten kognitiven Beeinträchtigungen und „Kusrti“ – bezgl. des Managements von ADHS.
Ihr besonderen Engagement liegt bei der Eröffnung einer Kinder-Psychatrischen Abteilung in Ihrem Krankenhaus.

Uwe Gramminger (D)

Portarit Uwe Gramminger - Ayurveda Symposium

Geschäftsführer euroved
Uwe Gramminger war 25 Jahre lang als Betriebswirt und später als CEO in der globalen Textil- und Modebranche tätig, bevor er die nachhaltige Managementberatung Carpe Diem Consilium gründete, die sich ausschließlich an den inhabergeführten Mittelstand richtet. 2017 stieg er als Managing Director in das Familienunternehmen euroved ein, welches seit vielen Jahren erfolgreich Ayurveda-Produkte importiert, herstellt und vertreibt. Uwe Gramminger ist Mitglied im Präsidium des Ayurveda Dachverband Deutschland, ADAVED e.V. und Leiter der dort angeschlossenen Fachgruppe der Ayurveda-Produkte IUI (In-Verkehr-Bringer und Importeure).

Prof. Dr. Shivenarain Gupta (IND)

Ayurveda-Klinikleiter, Professor am J.S. Ayurveda-College, Vice Chancellor, Maganbhai Adenwala Mahagujarat University, India
Prof. Shivenarain Gupta MD (Ayu) ist Arzt und Professor der ayurvedischen Medizin aus Nadiad (Indien). An der berühmten Ayurveda-Universität von Jamnagar erwarb er seinen Doktortitel. Heute steht er der Abteilung für Innere Medizin am P. D. Patel Ayurveda Hospital vor. Als Professor des angeschlossenen J. S. Ayurveda College ist es ihm gelungen, eine der angesehensten pancakarma-Kliniken Indiens aufzubauen, in der Patienten aus Indien und Europa Hilfe erhalten. Er wurde von IASTAM (India) für seine Leistungen in der Lehre ausgezeichnet und in 2022 zum Vice Chancellor, der Maganbhai Adenwala Mahagujarat University ernannt. An der Europäischen Akademie für Ayurveda ist er seit vielen Jahren einer der wichtigsten Lehrer und akademischer Kopf der Ausbildung in Ayurveda-Medizin.

Dr. med. Christian Keßler (D)

Oberarzt, Forscher, Indologe
Priv.-Doz. Dr. med. Christian S. Keßler, MA, MSc (Ayur. Medizin – Middlesex) ist Oberarzt und Forschungskoordinator am Immanuel Krankenhaus Berlin und ist an der Charité Universitätsmedizin Berlin mit Schwerpunkt Ayurveda wissenschaftlich tätig. Er hat in den letzten Jahren verschiedene Studien zu Ayurveda geleitet und veröffentlicht. Sein Magister-Abschluss in Indologie ermöglicht ihm den Ayurveda umfassend und in seiner akademischen Tiefe zu erkunden. Christian Kessler ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Ärztegesellschaft für Ayurveda DÄGAM und Mitglied im Präsidium des Ayurveda Dachverband Deutschland, ADAVED e.V.

Dr. Andrea Küthe-Albrecht (CH)

Portrait Dr Andrea Kühne-Albrecht

Dr. Andrea Küthe-Albrecht ist Expertin für einheimische Heilpflanzen und ayurvedische Phytotherapie. Als promovierte Biologin, Meditationslehrerin und ayurvedische Ernährungstherapeutin verbindet sie ihr naturwissenschaftliches Wissen mit der traditionellen indischen Heilkunst. Dabei greift sie auf das Bedürfnis vieler Menschen nach wissenschaftlichen Erklärungen auf, ohne den ganzheitlichen Ansatz des Ayurveda außer Acht zu lassen. 2017 gründete Andrea Küthe Albrecht die Freya Heilpflanzenschule im Kanton Freiburg.

Monika Lichtsteiner (CH)

Portrait Monika Lichtsteiner

Monika Lichtsteiner ist Komplementär-Therapeutin mit eidgenössischem Diplom Methode Ayurveda Therapie.
Als erfahrene Therapeutin wirkt Monika Lichtensteiner als Mentorin der REAA/HPS Luzern und als Supervisorin der OdA KT, beides SBFI subventioniert. Die integration der beiden eidgenössischen Berufe Komplementär-Therapeut und Naturheilpraktiker in der Schweizer Gesundheitswesen sind ihr ein besonderes Anliegen. Sie setzt sich aktiv als Co-Präsidentin des VSAMT (Verband für Schweizer Ayurveda-Medizin und -Therapie) und als Vorstandsmitglied der Träger-Organisation Ayurveda-Medizin für die professionelle Weiterentwicklung und Qualitätssicherung dieser noch jungen eidgenössisch geregelten Berufe ein. Seit 2007 führt Sie ihre eigene Praxis in Windisch.

Prof. Dr. Martin Mittwede (D)

Indologe und Religionswissenschaftler
Prof. Dr. Martin Mittwede ist Studienleiter des Studiengangs Master of Science in Ayurveda-Medizin an der Europäischen Akademie für Ayurveda. Der Indologe und Religionswissenschaftler habilitierte bereits 1996 mit einem Forschungsprojekt über Ayurveda und besitzt langjährige Erfahrungen in der ärztlichen Fortbildung. Er lehrt außerdem an der Universität Frankfurt/Main und hat zahlreiche Arbeiten über die Ayurveda-Medizin veröffentlicht.

Dr. med. Antonio Morandi (I)

Portrait Dr Antonia Morandi

Neurologe und Ayurveda-Arzt
Dr. med. Antonio Morandi ist Neurologe und Vaidya (Ayurveda Academy, Pune (Indien) / Joytinat International College of Ayurveda). Außerdem hat er eine Spezialisierung in der ayurvedischen Panchakarma-Therapie ((Ayurvedic
Institute Ashtavaidyan Thaikat Mooss’,Thrissur). Er steht dem Ayurvedic Point, Mailand, seit vielen Jahren als Direktor vor und ist Präsident der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Ayurveda Medizin Italien (SSIMA). In 2017 wurde er mit dem renommierten IASTAM ZANDU Award for Research in  Ayurveda ausgezeichnet. 2019 erhielt der als Co-Autor den ECIM Award für die beste klinische Publikation.

Dr. med. Kalyani Nagersheth (D)

Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin, ärztliche Psychotherapeutin
Dr. med. Kalyani Nagersheth ist seit dem Jahr 2000 als Ayurveda-Ärztin tätig und leitete die Ayurveda-Abteilung an der Habichtswald-Klinik, Kassel. Heute leitet sie ihre eigene Praxis für Ayurveda-Medizin in Frankfurt. Außerdem übernimmt sie die ärztliche Betreuung von Panchakarma-Kuren im Rosenberg Ayurveda Gesundheits- und Kurzentrum. Eines ihrer Spezialgebiete ist die westliche und ayurvedische Phythotherapie. Sie ist Buchautorin und verfügt über langjährige Erfahrung als Dozentin für ayurvedische Heilkunde.

Prof. Ashtavaidyan Narayanan Nambi (IND)

Portrait Prof Dr Narayanan Nambi

Direktor des Institute of Ayurveda SNA Oushadhasala
Prof. A.N. Nambi MD (Ayu) repräsentiert das reiche Erbe der Ashtavaidyas, seit Jahrhunderten die größte Familie traditioneller Mediziner in Indien. Er ist als Redner, Dozent sowie als Mediziner in der klinischen Praxis und Forschung aktiv. Neben seiner Position als Direktor am Institute of Ayurveda S.N.A. Oushadhasla (P) Ltd.,
Thrissur, Kerala, ist er Fakultätsmitglied am Ayurvedic Point, Italien. Darüber hinaus fungierte er als wissenschaftlicher Koordinator des INDRA-Netzwerks und war Mitglied im Council for International Cooperation of Indian System of Medicine in der Abteilung AYUSH der indischen Regierung.

Gabriela Paleta (PT)

Ayurveda-Praktikerin, Aromatherapeutin
Gabriela Paleta ist Ayurveda-Praktikerin, Aromatherapeutin und Yogalehrerin und praktiziert Ayurveda in Lissabon, Portugal, spezialisiert auf das Wohlbefinden von Frauen und Kindern. Sie ist außerdem Präsidentin von AMAYUR, dem portugiesischen Berufsverband für ayurvedische Medizin.

Shri Ranjit Puranik (IND)

Portrait Shri Ranjit Puranik

Geschäftsführer von Shree Dhootapapeshwar Ltd., einem der renommiertesten klassischen Ayurveda-Pharmaunternehmen in Indien.
Herr Shri Puranik ist Direktor der Shree Dhootapapeshwar Research Foundation. Außerdem ist er Präsident des Ayurveda Prasarak Mandal, einer 60 Jahre alten Ayurveda-Hochschule mit Krankenhaus. Er ist Mitglied des beratenden Ausschusses des Ministeriums für AYUSH, Regierung von Indien. Seit Jahren setzt er sich mit Nachdruck für eine bessere Anerkennung und Akzeptanz der traditionellen Medizin und insbesondere der klassischen Syntax, wie sie im Ayurveda vertreten ist, ein. Als Treuhänder des All India Ayurveda Congress und der World Ayurveda Foundation setzt er sich aktiv für alle Belange im Bereich des Ayurveda ein. Er ist Vorstandsmitglied des National Medicinal Plants Board, Gründungsmitglied des AYUSH Export Promotion Council und der Ayurvedic Drug Manufacturers Association.
Mit seinem Unternehmen verfolgt er ein einfaches Ziel: „Wirksame Arzneimittel von höchster Qualität bereitzustellen, die Rezepturen zur Zufriedenheit der Ayurveda-Vaidyas zu standardisieren, sie in industriellem Maßstab herzustellen und zu vertreiben. Außerdem sollte es keinen Raum für Mängel geben.“

Dr. Ram Manohar (IND)

Portrait Manohar Ram

Ayurveda-Arzt und Pharmakologe
Dr. Ram Manohar MD (Ayu) ist Arzt für Ayurveda-Medizin und Pharmakologe. Derzeit ist er tätig als Forschungsdirektor am Amrita Centre for Advanced Research in Ayurveda, Amrita Vishwa Vidyapeetham University, Kollam, Kerala. Außerdem fungiert er als Forschungsberater für das National Institute of Ayurveda und für Wissenschaftsgeschichte an der Indian National Science Academy. Er ist Expertenmitglied im Komitee der Weltgesundheitsorganisation für die internationale Standardisierung von Ayurveda-Terminologien. Er arbeitete in der Regierungs-Task Force des Bundesstaates Kerala für die AYUSH-Reaktion auf COVID-19. Weiterhin ist er Mitglied der Interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungs-Arbeitsgruppe für COVID-19 am AYUSH-Ministerium der indischen Regierung. Sein besonderes Interesse gilt der Psychologie und Spiritualität aus ayurvedischer Sicht.

Dr. Ricardo Rangel (PT)

Portarit Dr Ricardo Rangel
Endokrinologe und Arzt für Ernährung arbeitet nach einem integrativem Ansatz mit Ayurveda
Dr. Ricardo Rangel erlangte seinen Abschluss als Facharzt für Endokiniologie an der Universität Porto, Institut für Biomedizinische Wissenschaften 2005. Neben seinem Schwerpunkt im Bereich „Drüsen und Hormone“ stehen auch die Themen Ernährung und Frauengesundheit im Fokus seiner therapeutischen Arbeit, bei welchem er auch die Ayurvedische Medizin integriert, welche er in einer mehrjährigen Ausbildung studiert hat.
Ricardo Rangel arbeitet u.a. in der ATHA-Klinik für funktionelle Medizin in Lissabon und in der Praxis Prive in Porto.

Kerstin Rosenberg (D)

Portrait Kerstin Rosenberg

Spezialistin für Ayurveda-Ernährung
Kerstin Rosenberg leitet gemeinsam mit ihrem Mann die Europäische Akademie für Ayurveda. Die international bekannte Spezialistin für Ayurveda und Ernährung bildet seit 1996 Menschen in Ayurveda-Ernährungs- und -Gesundheitsberatung, -Psychologie und -Therapie in ganz Europa aus. Sie hat eine 25-jährige Ayurveda-Praxiserfahrung und steht täglich im Kontakt zu Patienten, Ausbildungsteilnehmern und Kurgästen. Als Buchautorin hat sie zahlreiche Ayurveda-Bücher publiziert, die zu den bekannten Werken der Ayurveda-Literatur zählen.

Anica Schmid (CH)

Portrait Anica Schmid

Anica Schmid ist Heilpraktikerin im Fachbereich Ayurveda-Medizin. Sie besitzt ein eidg. Diplom und ist seit 20 Jahren in einer eigenen Praxis tätig. Zudem ist sie Prüfungsexpertin in der „Organisation der Arbeitswelt Alternativmedizin Schweiz“ für die höhere Fachprüfung (OdA AM).

Neela Sheth (CH)

Ayurvedische Ärztin mit über 13 Jahren Praxiserfahrung in der Schweiz
Neela Sheth ist eine ayurvedische Ärztin (BAMS, MD Ayur) und Naturheilpraktikerin mit über 20 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der ayurvedischen Gesundheitspflege in Indien und in der Schweiz, insbesondere bei der Behandlung von Verdauungsproblemen und Frauengesundheit. Die Masterabsolventin der Universität Pune in Indien und Naturheilpraktikerin mit eidgenössischem Diplom in ayurvedischer Medizin setzt sich leidenschaftlich für die traditionellen ayurvedischen Therapiekonzepte ein, um eine umfassende und individuelle Patientenbetreuung zu bieten.

Neela Sheth hilft Menschen mit individuellen Beratungen bei einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen, darunter Verdauungs- und Stoffwechselstörungen sowie Frauengesundheitsprobleme im Zusammenhang mit hormonellem Ungleichgewicht, Wechseljahresbeschwerden und mehr. Auf der Grundlage einer ausführlichen Anamnese und Diagnose gehen ihre ganzheitlichen Behandlungen auf die individuellen Bedürfnisse, die Konstitution, den Lebensstil, die Ernährung und Stressfaktoren ein. Ihre Mission ist es, den authentischen Ayurveda zu fördern, um Menschen mit ayurvedischen Prinzipien und Behandlungen zu heilen, einschließlich Ernährung, Lebensstiländerungen, Phytotherapie und Panchakarma-Therapien. Sie organisiert Seminare und bietet Workshops an, um das Bewusstsein für Gesundheit durch Ayurveda zu schärfen.

Win Silvester (D)

Ayurveda-Mediziner und Gesundheitstrainer
Win Silvester MA hält einen Master in Gesundheitsmanagement und leitet die Q-Fitness Academy in Bonn. Er absolvierte ein dreijähriges Studium der Ayurveda-Medizin, ergänzt durch Studienaufenthalte in Indien und auf Sri Lanka. Außerdem lehrt er die südindische Kampfkunst Kalaripayattu, in der Bewegung, Meditation und Massage zusammenkommen. Mit seiner langjährigen Ausbildungs- und Kursleiter-Erfahrung bereichert er die Ayurveda-Akademie als Übersetzer und Fachdozent.

Dr. med. Oliver Werner (CH)

Portrait von Dr. med. Oliver Werner

Geschäftsführer Maharishi Ayurveda Products BV sowie Vorstandsmitglied der APTA Ayurveda Producers and Traders Association Europe e.V.
Als Arzt beschäftigt sich Oliver Werner seit 1980 mit dem Ayurveda. Um 1987 gründete er das Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrums Seelisberg in der Schweiz. Er ist Präsident des Schweizerischen Verbands für Maharishi Ayurveda sowie Direktor von Maharishi Ayurveda Products Europe BV, Niederlanden. Oliver Werner ist Gründungsmitglied der Trägerorganisation für Ayurveda in der Schweiz und des Vorstand der Schweizer Ärztegesellschaft für Ayurveda. Für viele Jahre vertrat Oliver Werner die Interessen der Ayurveda-Community im Rahmen der OdA AM.

Carole Zinsel (CH)