Hans H. Rhyner MD (CH)

Hans H. Rhyner MD (CH)

Arzt für alternative Medizin
Hans Heinrich Rhyner, MD, PhD (Alternative Medicine), Dipl. NHP Ayurveda Medizin, gilt als anerkannter Experte und Pionier der Ayurveda-Medizin in Europa. Er lebte 25 Jahre in Indien und leitete seine eigene Klinik in Bangalore. Er blickt auf 40 Jahre klinische Erfahrung zurück und ist Verfasser von Lehrbüchern über den Ayurveda. Er setzt sein Wissen in seiner Schweizer Praxis in Teufen, in München, Wien und auf Mallorca sowie in seiner Manufaktur für Ayurveda-Produkte in Österreich ein.

» Fallstudie: Komplementäre Ayurveda-Therapie bei Prostata-Karzinom

Jahr: 2018

Fallstudie: Komplementäre Ayurveda-Therapie bei Prostata-Karzinom
Hans H. Rhyner
MD, PhD (Alternative Medicine), Dipl. NHP Ayurveda Medizin

Seit einiger Zeit ist der alte Glaubenskampf zwischen Schul- und Alternativmedizin in einer bisher noch nicht dagewesenen Aggressivität entfacht. Meine Fallstudie soll aufzeigen, wie erfolgreich ein gemeinschaftsmedizinisches Vorgehen sein kann. Bei einem 62-jährigen Patient wurde Mitte Januar 2018 links in peripherer Zone der Prostata ein schlecht differenziertes azinäres Prostatakarzinom Gleason Score 10 und rechts ein gut differenziertes azinäres Prostatakarzinom Gleason Score 6 festgestellt. Vor der geplanten Primärtherapie habe ich für knappe 6 Wochen intensive ayurvedische Behandlungen durchgeführt – sowohl diätetische, physikalische und medikamentöse. Beim operativen Eingriff Anfang März 2018 wurde nur links ein Adenokarzinom der Prostata Gleason Score 7 (vorher 10) festgestellt, also weniger aggressiv und differenziert (vorher nicht differenziert). Es gab keinen 2. Tumor mehr, obwohl im Januar in der Knochenzintigrafie sowie Ultraschall sichtbar und mittels Biopsie Gewebe entnommen wurde. Der Verlauf der klassischen radikalen Prostataektomie war problemlos. Es wurden keine Metastasen festgestellt.

Ayurveda-Therapien bei der Fettverteilungsstörung Lipödem

Jahr: 2019

Das Lipödem ist eine krankhafte Fettverteilungs-Störung unbekannter Ursache. Sie tritt ausschliesslich bei Frauen symmetrisch an Hüften, Beinen und Po, meist zusätzlich auch an Armen auf. In Abhängigkeit von der Ausprägung werden drei Stadien unterschieden. Die Schwere der Symptomatik, insbesondere die Schmerzhaftigkeit ist nicht zwingend mit der Stadieneinteilung verknüpft. Konventionelle Massnahmen greifen oft nicht und operative Eingriffe können problematisch sein. Ayurveda’s ganzheitlicher Ansatz kann vor allem in den ersten beiden Staden spürbare Besserung und eine Abschwächung der Progredienz bewirken. Aus ayurvedischer Sicht sind die beteiligten physiologischen Strukturen und Faktoren Medo Dhatu, Medhovaha Shrota, Twak und Medhagni. Sie können mittels diätetischen und physikalischen Massnahmen reguliert und gestärkt werden.

Diagnose von Manasa Prakriti – die psychische Konstitution

Jahr: 2019

Zur Bestimmung der individuellen Konstitution bedient sich Ayurveda zweier Arbeitsmodelle:

• (1) Auf Basis der Triguna – Sattva, Rajas und Tamas wird die charakterliche oder psychische Konstitution bestimmt, d.h. die Epigenetik
• (2) Die Tridosha Vata, Pitta und Kapha sind massgebend für die körperliche Konstitution, d.h. die Genetik

In diesem Workshop werden Sie befähigt, Ihre Patienten nach den Triguna-Faktoren einzuschätzen. Dazu zeige ich Ihnen die Konsequenzen auf, wenn Sie Ihre Kunden nur nach Vata, Pitta oder Kapha bewerten.

de_DEGerman